KAMINOFEN - INFORMATION AKTUELL
                                         

                                           DER OFENKAUF MACHT SICH BEZAHLT!

>>WELCHE KAMINOFEN- AUSWAHLKRITERIEN ?

>> WIE DEN KAMINOFEN ANSCHLIESSEN?

>>WER LIEFERT GUTE KAMINÖFEN & SERVICE?

>>KAMINOFEN HOME

>> KAMINOFEN- LEXIKON


KAMINOFEN  UND FEINSTAUB

.

 

 

 

 

WARUM EINEN KAMINOFEN KAUFEN?

Gute Gründe, sich einen Kaminofen anzuschaffen, gibt's genug: Das Spiel mit dem Feuer bringt Spaß und schafft ein angenehmes Raumklima, das Heizen mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz beruhigt das Umweltgewissen. Rechnen tut es sich allemal, gute deutsche Markenöfen machen viele, viele Jahre Freude und sind (fast) wartungsfrei.

Die Kaufentscheidung für den Kaminofen kommt aus dem Bauch, und wer gerne kokelt und Feuer macht hat den größten Lustgewinn am neuen Wohnungsmittelpunkt! Das müssen Sie selbst erleben: Die Strahlwärme schmeichelt Ihrer Haut, der harzige Duft von Holz kitzelt Ihre Nase, das Prasseln der sprühenden Funken elektrisiert die Sinne. Vergessen Sie die Zeit beim meditativen Zuschauen des Spiels der Flammen.

Gute Kaminöfen geben die Wärme durch Strahlung und Konvektion ab. Strahlwärme ist die Infrarotstrahlung, die von der Verbrennung direkt (durch das Türglas) oder indirekt (durch die erwärmten Ofenteile) an den Aufstellungsraum abgegeben wird und die Sie so angenehm auf Ihrer Gesichtshaut spüren. Strahlungswärme ist typisch für Kachelöfen, sie heizt die bestrahlten Objekte auf und verteilt so Wärme im Raum. ab. Strahlwärme ist die Infrarotstrahlung, die von der Verbrennung direkt (durch das Türglas) oder indirekt (durch die erwärmten Ofenteile) an den Aufstellungsraum abgegeben wird und die Sie so angenehm auf Ihrer Gesichtshaut spüren. Strahlungswärme ist typisch für Kachelöfen, sie heizt die bestrahlten Objekte auf und verteilt so Wärme im Raum.

Konvektionswärme wird dadurch erzeugt, dass die Raumluft in einem Konvektionskanal am warmen Ofenbrennraum vorbei geführt wird. Sie heizt sich dabei auf und verlässt den Ofen erwärmt durch Schlitze oder andere Öffnungen. Die Kombination von Strahlwärme und Konvektionswärme schafft ein äußerst angenehmes, lebendiges Raumklima, die Ofenwärme wird optimal und zugfrei verteilt. Eine Befeuchtung der Raumluft ist nicht nötig. Der Kamineffekt "vorn gebraten, hinten erfroren" tritt nicht auf, Raumwärme wird nicht "zum Schornstein raus geworfen".
  
 >>  "Warum ein Kaminofen sich rechnet"

 

Das warme Möbel ist ein Gewinn für jede Wohnung und hat mehr zu bieten als ein offener Kamin oder ein Kachelofen!

partnerweb.gif (1369 Byte)

Ein gutes Feuer zu machen ist ein Erfolgserlebnis!  Ins Feuer zu schauen ist besser als fernsehen! Von- Hand- Heizen macht Spaß!      

 Als Zusatzheizung verbessert ein  Kaminofen das Klima Ihrer Wohnung dramatisch, als ausschließliche Wärmequelle ist er oft ausreichend.

 Ein schöner Ofen ist ein warmes Möbel und muss zu Ihrer Wohnung passen.

 Aus  technischen Gründen wurden Öfen früher meist aus Gusseisen hergestellt. Heute ist Stahl Stand der Technik.